Inseln & Strände
Das Magazin für Urlauber und Investoren in Florida
HomeFort LauderdaleMiamiFloridaTipps
ForumDie PublikationAbout us
   

usa

Welcome to the USA

Wer hat die besten Chancen ein U.S. Visum zu erhalten ?


Dieses ist eine, der uns am meisten gestellten Fragen, die unserer Unternehmen per Telephone, Fax oder E-Mail erreicht.Wir antworten darauf meist mit der nachfolgenden Liste, die aber nur eine Grundübersicht darstellt und wir persönlich mit unseren Klienten Lösungen finden. Ein U.S. Visum kann beantragen, wer :

1. Mit einem US Bürger verheiratet ist (Immigrant Visa (Green Card)

2. Religiöse Arbeiter und Gesandte (Immigrant und R-Visa)

3. Angestellte oder Personen, die außergewöhnliche Fähigkeiten vorweisen können. Darunter zählen z.B: Leitende Angestellte, Wissenschaftler, Athleten, Schauspieler, Künstler, etc.(Immigrant und O-Visa)

4. Investoren mit mindestens 50.000 $ oder besser 100.000 $, die in ein aktives Unternehmen in den U.S. investieren. (E-2 Investor Visa)

5. Inhaber und Manager eines ausländischen Unternehmen, die ein Unternehmen in den U.S. eröffnen (Immigrant und L-1 Intra company transfer visa)

6. Professoren mit universitären oder vergleichbaren Arbeitserfahrungen, die eine professionale Position in einem U.S. Unternehmen oder sogar ihren eigenen, angeboten bekommen. (H-1B visa)

7. Fähige Arbeiter, die sich einem Job anbieten, wenn die Green Card vom U.S. Labor und einem U.S. Immigration Büro gebilligt wird.

Das folgende Beispiel kann vielleicht hilfreich für einige Leser sein, um Ihre Chancen zu entwickeln. Bitte beachten Sie aber, daß dieser Artikel nur Generalinformationen und keine spezifische Informationen beschreibt. Es ist auf jeden Fall notwendig, daß Sie einen Anwalt aufsuchen, um Ihre persönliche Situation zu besprechen. Dieter Hofnung, Alter 48, und seine Frau Anne, Alter 43, leben in Deutschland mit ihren beiden Kindern (17 und 20 Jahre alt). Sie besitzen ein Ferienhaus in Florida. Die Hofnung sind beunruhigt über die politischen, ökonomischen und sozialen Entwicklungen in Deutschland und Europa. Sie haben sich bisher noch nicht entscheiden können, ob sie in die USA ziehen und ihr Geschäft und Leben in Deutschland aufgeben oder ob sie ihr Leben in beiden Staaten organisieren können. Im folgenden nun eine Beschreibung wie die Hofnung ein U.S. Visum bekommen können. Dieter studierte Computerwissenschaften für 4 Jahre und besitzt und führt sein eigenes Unternehmen, das 4 Vollzeitarbeiter angestellt hat. Sein Geschäft läuft in den letzten 3 Jahren nicht sonderbar gut und er ist sich noch nicht sicher, was ihn die Zukunft bringen wird. Anne besitzt und führt ein Geschäft und hat 3 Assistenten und einen Manager angestellt. Sie vertraut ihrem Manager das Geschäft an, während sie in den USA ist. Die Familie besitzt noch ihr eigenes Mietshaus für das sie einen Hausmeister und 2 Instandhaltungsangestellte beschäftigen. Das Haus erwirtschaftet ein sehr gutes monatliches Einkommen, von denen sie ganz komfortabel leben können. Die ganze Familie würde schon gerne versuchen permanent in den USA zu leben, Florida bevorzugt, wenn möglich. Dieter zieht es aber vor nicht mehr Vollzeit zu arbeiten aber Anne würde schon gerne irgendwie aktiv bleiben. So, ist dort irgend eine Chance, daß sie ihren Traum erfüllen können ? Die Antwort ist ganz klar, JA, wenn sie bereit sind ein Unternehmen zu eröffnen oder aufzukaufen. Von den verschiedensten Visa-Arten ist das L-1 Visum für die Hofnung die beste Alternative.

L-1 Intra company Transfer:

Wenn Dieter oder seine Frau bereit sind ein Unternehmen in den USA zu kaufen oder zu eröffnen, ist dieses die beste Möglichkeit an ein L-1 Intra-company Transfer Visum zu gelangen. Das L-1 Visum ist für Besitzer oder Manager eines ausländischen Unternehmens gedacht, die ein Unternehmen in den USA kaufen oder aufbauen wollen. Dieter und Anne sind beide qualifiziert, da sie beide Besitzer und Manager ihres eigenen Unternehmen bzw. Geschäftes in Deutschland für länger als 1 Jahr sind. Der Vorteil des L-1 Visum ist, daß nachdem sie ein Jahr, das U.S. Geschäft geführt haben, sie sich für die Green Card bewerben können und die Chancen stehen gut. Das neue U.S. Unternehmen muß nicht einen enormen Auftrieb haben, um sich für das L-1 Visum zu qualifizieren. Das neue Unternehmen muß sich einem Geschäftsplan unterwerfen, der angibt, was zu tun ist, wie viele Arbeitnehmer eingestellt werden sollen und wie hoch das erwartete Einkommen und die Ausgaben sein werden. Dieses ist aber nur ein Plan und die Hofnung sind nicht unbedingt daran gebunden. Ihr Unternehmen kann auch von den Plänen abweichen. Eine Aktiengesellschaft zu gründen, ist relativ einfach und nicht sehr teuer. In den meisten U.S.-Staaten werden dafür nicht mehr als 100 $ als Stammkapital benötigt. Das "Our law" Unternehmen hat über 300 Aktiengesellschaften in Florida für viele Deutsche gegründet und die totalen Kosten betragen meistens nicht mehr als 850 $, inklusive aller Kosten und Gebühren. Die Auflagen für das L-1 Visum sind mit denen der U.S. Immigration zu vergleichen und nach Billigung, wird ein U.S. Konsulat in Deutschland das aktuelle L-1 Visum in den Ausweis des Managers eintragen. Zurück zu unserer Familie. Dieter würde also das L-1 Visum bekommen, während seine Frau und seine Kinder (sofern sie noch unter 21 Jahre alt sind) für das L-2 Visum als Familienmitglieder qualifiziert sind, das später in die Green Card umgewandelt werden kann. Das deutsche Unternehmen muß allerdings als Unternehmen weiter bestehen. Unsere Hofnung haben glücklicher Weise die Auswahl aus 3 Unternehmen und müssen sich für eines, das nach ihrer Meinung das "Beste" ist, entscheiden. Sie müssen also zwischen seinem Unternehmen, Ihrem Geschäft oder das Apartment Haus, das als qualifiziertes Geschäft in Betracht gezogen werden kann, auswählen.

Das E-2 Investor Visum

Dieses ist eine nun andere Möglichkeit ein Visum bekommen. Das Investor Visum ist generell für 5 Jahre gültig und kann auf Wunsch verlängert werden. Für unsere Hofnung würde es bedeuten, daß sie eine wesentliche Investition in ein aktives Unternehmen vollziehen. Es ist keine absolute minimale Summe vorausgesetzt aber normal sind Investitionen in Höhe von über 100.000 $. Ein aktives Unternehmen kann z.B. ein Einzelhandel oder Vermietungsunternehmen sein und diese sind bei der U.S. Immigrationsbehörde oder einem U.S. Konsulat beliebter als die passiven Investment, wie Aktienkauf oder Kontoeröffnungen. Wenn Sie nicht genügend bares Kapital für die Investition zur Verfügung haben, so können Sie Ihr Vermögen in Deutschland und Florida für einen Kredit belasten. Einige Investoren hatten z.B. gerade annähernd 25 % ihrer gesamten Investitionssumme zur Verfügung.

H-1B Specialy Worker Visum:

Wenn ein amerikanischer Arbeitgeber Dieter einen Job als Profi, wie z.B. Computeranalyst, anbietet, ist er für ein H-1 B Specialty Worker Visum qualifiziert, da seine Ausbildung und Arbeitserfahrung mit einem U.S. Bachelor Degree (ein typischer Titel, den man nach 4 Jahren Universität oder Collage-School, nach der High-School, erhalten kann) vergleichbar ist. Er kann somit sein eigenes Unternehmen aufbauen und ist damit qualifiziert für das H-1 B Visum, wenn ein Unternehmen es sich leisten kann, sein Gehalt zu zahlen. Eine andere Möglichkeit für jedes erwachsene Familienmitglied ist ein "Green Card Sponsorship" von einem amerikanischen Arbeitgeber. Dieser Prozess nennt sich U.S. Labor Department Certification und beinhaltet, daß kein amerikanischer Arbeiter für diese Arbeit auszuwählen oder genug qualifiziert ist. Diese Prozedur war in letzter Zeit sehr erfolgreich, das durch die niedrige Arbeitslosigkeit (4 % in Florida, sogar 2% in Sarasota und anderen Staaten) begründet ist und viele qualifizierte amerikanischen Arbeiter schon einen Job haben.

B-2 Tourist Visum

Zum Schluß, wenn keine der anderen Visa Möglichkeiten ausgewählt werden können, kann die Familie weiterhin Florida als Touristen besuchen. Wenn Sie allerdings länger als 6 Monate dort bleiben wollen, kann eine Bewerbung für eine Zeitverlängerung beantragt werden. Für Erwachsene, besonders Rentner, die nachweisen können, daß sie genügend Kapital zum Leben in Florida besitzen, wird eine Verlängerung des B2-Visum im allgemeinen bewilligt. Für junge Personen muß ein besonders wichtiger und verständlicher Grund bei der U.S. Immigration angegeben werden, um eine Verlängerung bewilligt zu bekommen. Wenn die Familie kein B-2 Touristen Visum bekommt, dann können sie für jeweils 90 Tage in die U.S.A. einreisen. Bitte denken sie daran, daß dieses eine hypothetische Situation war. Immigration und Visa Möglichkeiten sind auf eine bestimmte Anzahl von Fakten limitiert. Ein Anwalt, der sich mit der Einwanderung befaßt, kann mehr detaillierte Analysen und Fakten über die Visa Bestimmungen, Einwanderungsregeln und Verordnungen, erstellen bzw. verwenden.

 

Attraktionen in Miami und
Fort Lauderdale


Attraktionen Orlando


Autofahren in den USA

Buslinien und Taxi in Miami

Einkaufen in Miami

Willkommen in Miami

Hotels in Miami/
Tips für die Hotelsuche

Immigration

Tips zu Geldangelegenheiten

Nightlife in Miami

Restaurants in Miami


Telefonieren in USA/
Wichtige Telefonnummern


Tips zum Trinkgeld


Reiseberichte von Lesern


Cocktailbar

Inseln & Strände Fotoarchiv

Linkliste

Wulfi's Eck
© 1998-2007 Capo European Publishing, alle Rechte vorbehalten
Impressum
l Sitemap