Inseln & Strände
Das Magazin für Urlauber und Investoren in Florida
HomeFort LauderdaleMiamiFloridaTipps
ForumMagazinCompany
   


Reiseberichte von Inseln & Strände Lesern



 
1. Tag
Die diesjährige Tour durch den Osten der USA trete ich zusammen mit einem Freund an. Um etwas mehr Zeit in Miami zu haben, fliegen wir schon zwei Tage vor Beginn der eigentlichen Marlboro Reisen Tour (auf eigene Faust) mit Air France von Düsseldorf über Paris nach Miami. Dort geht´s per "Super Shuttle" weiter zum Hotel "Thunderbird" in North Miami Beach. Nach Besichtigung der Zimmer unternehmen wir noch einen kurzen Spazier- gang - vorbei an den "Hotelburgen - am scheinbar end- losen Strand von Miami, bevor wir tod- müde in die Betten fallen.
Miami Beach

2. Tag
Erholung ist angesagt: in der Sonne liegen, ein wenig Beachball, Schwimmen und Pelikane beobachten. Aber schon gegen Mittag wird uns dies zu langweilig; also beschließen wir, per Bus nach South Beach zu fahren.
Dort besichtigen wir das Art Deco Viertel, das wir bisher nur aus Miami Vice kennen. Anschließend stürzen wir uns in das bunte Leben am Strand. An der Promenade ist Party angesagt. Wir bestaunen die "Schönen", die die sich dafür halten, und vor allem, viele Ausgepflippte und fangen an, diesen Urlaub zu genießen.
Art Deco Häuser
Deco Drive am Abend
3. Tag
Bevor wir mit der anstrengenden Tour durch die Süd- staaten und den Osten der USA beginnen (immerhin stehen knapp 3500 Meilen vor uns!!!), gönnen wir uns noch einen Tag am Strand. Am Nachmittag treffen wir mit dem Tourguide Jan und dem Rest der Gruppe zu- sammen. Unsere Gruppe besteht aus 13 Personen (+ Tourguide), sodaß es im Van ganz schön gemütlich werden wird. ;-)
Unser erster Ausflug bringt uns erneut nach South Beach (diesmal allerdings im Van), und wir besichtigen das Art Deco Viertel ein zweites Mal. Während die anderen Tourmitglieder gerade begreifen, daß es nun erst richtig los geht, und sie sich an die Temperatur gewönnen müssen, fühlen wir uns schon richtig wohl und sind gespannt auf die kommenden vier Wochen. Die Erwartungen nach dem letz- ten Southwestern Adventure 1997 sind groß.
4. Tag
Schon am ersten Tag verpennt unser Tourguide die Abfahrt. Nachdem wir ihn dann geweckt und den Van beladen haben, fahren wir endlich los. Vorbei an den Wol- kenkratzern von Downtown Miami geht es heute in die Florida Keys.
Südlichster Punkt der kontinentalen USA
Leider haben wir einen Feiertag (Memorial Day) erwischt, und da will wohl halb Florida in diese Richtung. So lernen wir dann auch amerikanische Staus kennen, aber zum Glück werden wir ja gefahren (und unser Tourguide ist ausgeschlafen!!). Nach der Mittagspause in Key Largo führt uns die letzte Tagesetappe nach Key West (dem südlichsten Festlandspunkt der USA).
Dort besuchen wir das Hemingway Haus, Sloppy´s Saloon (Hemingway´s Stammkneipe), besichtigen das kleine Städtchen, und vergessen auch den obligatorischen Besuch des südlichsten Punktes der konti- nentalen USA nicht, bevor wir den überall angepriesenen Sonnenuntergang bestaunen.
Sloppy Joe in Key West
Zum Abschluß des Tages bekommen wir eine Einweisung in das Material, und feiern dann noch auf dem Campingplatz den Geburtstag eines Tourmitglieds.
Key Largo
5. Tag
Ich habe mir bereits einen Sonnenbrand zugezogen, was nach dem Wetter in Europa allerdings auch nicht verwunderlich ist. Heute ist Sport angesagt. Mit einem Katamaran geht es hinaus aufs Meer. Dort erkunden wir auf einer Schnorcheltour die Unterwasserwelt der Keys und sind begeistert. Die Investition in eine "Unterwasser-Wegwerf-Kamera" hat sich gelohnt, wenn auch nicht alle Fische von uns fotografiert werden wollen.

Im Nachmittag sind wir am Rand der Everglades, besuchen dort eine Alligatorenfarm, und fahren mit einem Propeller- boot durch das Sumpfgebiet. Die Zelte schlagen wir in Homestead auf, dort springen wir erst einmal in den Campingplatz-eigenen Swimmingpool, denn die "Sumpftour" hat ihre Spuren hinterlassen.
Mit dem Boot durch die Everglades
Fort Lauderdale Beach

6. Tag
Von Homestead führt uns die Tour heute nach Fort Lauderdale. Per Schiff geht´s durch die Kanäle, vorbei an den Villen der Reichen und Berühmten. Die Besitzer bekommen wir zwar nicht zu Gesicht, dafür sind wir von den Anlagen um so mehr begeistert.

Am Nachmittag treffen wir in San Sebastian ein. Relaxen ein wenig am Ufer eines Sees, beobachten Pelikane und lernen dann auch den Ranger des Campingplatzes kennen. Unsere Bier-Restbestände von der Geburtstagsfeier des vierten Tages müssen wir auskippen, da Alkoholverbot herrscht und auch die von uns gespannten Wäscheleinen stören das Bild des ansonsten menschenleeren Campingplatzes, so daß auch diese entfernt werden müssen.


Space Shuttle
7. Tag
Auf dem Weg nach Orlando machen wir heute in Cape Canaveral im Kennedy Space Center Halt. In diversen Filmvorführungen und an Modellen gibt es Informationen zur NASA und zur Weltraumgeschichte, des weiteren kann man diverse Flugobjekte von Appolo bis Space Shuttle besichtigen. Für Technik-Interessierte ist dieser Besuch ein Muß und im 3D-IMAX-Kino haben wir auch noch eine Menge Spaß gehabt. Abends ist dann Shopping in einem Outlet-Park in Orlando angesagt.
8. Tag
Heute steht der Besuch eines Freizeitparks auf dem Programm. Zur Auswahl stehen: Disneyworld, die MGM Studios und das Disney EPCOT Center. Da ich die beiden ersten schon in ähnlicher Form in Kalifornien gesehen habe, nehme ich am Besuch des EPCOT Center teil.
Epcot Center

Das Ganze erweist sich als große Enttäuschung. Die Filmvorführungen sind genau wie die Fahrattraktionen recht langweilig. Der Innoventions Plaza ist von der Realität längst überholt und lediglich die Darstellung einzelner Länder im Miniaturformat kann uns ein wenig begeistern. Sehr gut gefallen hat uns ein "360 Grad-Film" über Kanada, bei dem der Besucher in der Mitte eines runden Raumes steht und somit Mittelpunkt eines Filmes ist, der auf die komplette Wand projeziert wird.
Ein wenig Verständnis für das Bild der Deutschen in Amerika bekommen wir zudem. Deutschland wird reduziert auf Bayern, Oktoberfest und Sauerkraut.




Attraktionen in Miami und
Fort Lauderdale


Attraktionen Orlando


Autofahren in den USA

Buslinien in Miami

Einkaufen in Miami

Willkommen in Miami

Hotels in Miami/
Tips für die Hotelsuche


Immigration

Tips zu Geldangelegenheiten

Nightlife in Miami

Restaurants in Miami

Telefonieren in USA/
Wichtige Telefonnummern


Tips zum Trinkgeld

Reiseberichte von Lesern

Cocktailbar

Inseln & Strände Fotoarchiv

Linkliste

Wulfi's Eck


© 1998-2007 Capo European Publishing, alle Rechte vorbehalten
Impressum
l Sitemap